GBI

GBI Kinetischer Druckluftzylinder

  • Druckluftzylinder (Nr. 1)
  • 46 cm Verbindungsschlauch (Nr. 2)
  • 122 cm Verbindungsschlauch (Nr. 3)
  • Hahnenanschlussstück (Nr. 4)
  • 6" Spreizstopfen (Nr. 5)
  • 5" Spreizstopfen (Nr. 6)
  • 4" Spreizstopfen (Nr. 7)
  • 3" Spreizstopfen (Nr. 8)
  • 2" Spreizstopfen (Nr. 9)
  • 1.5" Spreizstopfen (Nr. 10)
  • konische Rohrstopfen (Nr. 11)
  • Gummikegel Ø 100mm (Nr. 12)
  • Gummikegel Ø 175mm (Nr. 13)
  • Metallkoffer (Nr. 14)
GBI

Hat das Entstopfen von Rohrsystemen aller Art revolutioniert. Innerhalb von Minuten beseitigt er Verstopfungen zu deren Behebung bisher umfangreiche Ausbauarbeiten, Ausgrabungen oder Mauerdurchbrüche notwendig waren.

Er entfernt weichen Rost, Urinstein, Kalk, Fett und Schleim, selbst Heizugsanlagen können problemlos entschlammt werden.
Seit über 20 Jahren wird dieses robuste Gerät mit bestem Erfolg überall eingesetzt.

Die Wirkung des GBI-Rohrreinigers beruht auf dem physikalischen Gesetz, dass Wasser nicht verdichtet werden kann (kinetische Energie). In einem verstopften Rohr wirkt das Wasser wie eine biegsame Eisenstange, die vom Rohrende bis zur Verstopfung reicht. Erhält das Wasser am Rohrende einen Schlag von beispielsweise 1 bar, wird dieser ohne Kraftverlust mit ca. 1200m/sec durch das Rohr weitergeleitet, bis er mit unveränderter Stärke auf die Verstopfung trifft. Die Stosswellen folgen dem Wasserverlauf, wobei die Rohrform keine Rolle spielt. Rohrbogen und Entlüftungsstutzen bieten keine Schwierigkeiten.

Der GBI-Rohrreiniger beseitigt Verstopfungen sogar in Spiralrohren und Leitungen,die mit den herkömmlichen Methoden nicht erreicht werden konnten. Keine Beschädigung der Leitungen, weil nur 2 bis 4% der Druckenergie gegen die Seitenwände des Rohres abgeleitet werden.

Achtung: Lose zusammengesteckte Leitungen können auseinandergedrückt werden.

Bereitstellung des Gerätes: Mit der eingebauten Luftpumpe kann der Schussapparat unabhängig von Gaspatronen von Hand oder mit einem Kompressor auf den benötigten Druck aufgepumpt werden. Der GBI-Rohrreiniger ist mit einem Überdruckventil ausgerüstet, um eine Überbelastung zu vermeiden.

Wartung: Die Wartung ist sehr einfach. Nach Gebrauch das Gerät und die benützten Teile mit Wasser reinigen. Pumpenmanchette ab und zu mit dünnem Oel tränken, um ein Austrocknen zu vermeiden. Kein Fett verwenden, da sonst das Rückschlagventil nicht mehr abdichtet.

http://c1940652.r52.cf0.rackcdn.com/55955552b8d39a78470002fd/gbi_bg.jpg